Volksdorf offline

Immer montags (aber nicht jeden Montag) 18.30 - 20 Uhr

erwartet Sie in der Bibliothek der Ohlendorff´schen Villa ein interessantes Thema und ein Gespräch mit interessierten Menschen, die über den Tellerrand ihrer Familie, ihrer Nachbarschaft oder ihres Vereins, ihres Freundeskreises oder ihrer Firma hinausblicken wollen und zwar offline.

Themen aus der Welt, der Weltstadt und den (weltoffenen) Walddörfern, aus Politik und Gesellschaft, aus Kunst, Literatur, Theater und Musik geben im Austausch und im Gespräch mit anderen dem Wochenanfang Schwung und Anregung.

Der Kostenbeitrag zu jedem Abend bei Volksdorf offline beträgt 5 EUR.

(Schüler/innen und Studierende frei.)

(Der Vorverkauf findet jeweils von Dienstag bis Sonntag nur am Tresen im Wiener Cafe statt. Restkarten an der Abendkasse.)

Veranstalter der Reihe Volksdorf offline sind der Kulturkreis Walddörfer e.V. und die Stiftung Ohlendorff´sche Villa. Der Kulturkreis freut sich über jedes neue Mitglied! 

Auch mit Ihrem Beitritt unterstützen Sie die kulturellen Aktivitäten in der neu erstandenen Stätte der Begegnung im Ortskern unseres Stadtteils. Beitrittsformulare finden Sie auf der Homepage des Vereins oder in der „Villa“.

Anschrift: Kulturkreis Walddörfer e.V., Im Alten Dorfe 28, 22359 Hamburg

info@kulturkreis-walddoerfer.dewww.kulturkreis-walddoerfer.de


Volksdorf Offline - Programm 1. Halbjahr 2019

  

Mo, 4. Februar 2019

Professor Christoph Schönherr

Die gesellschaftliche Bedeutung von musikalischen Aktivitäten im Stadtteil

Geht man davon aus, dass Musik im Leben der Menschen mehr als nur eine nette Garnierung des Alltags ist, bleibt zu fragen: Was kann der aktive Umgang mit Musik darüber hinaus leisten? Wo und wie findet dieser statt? Welche Unterstützung erhält musikalische Bildungsarbeit durch die gesellschaftlich relevanten Gruppen im Stadtteil? Chr. Schönherr kann sowohl auf Erfahrung als Lehrer am Gymnasium zurückblicken als auch an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und als freier Künstler.

 

Mo, 18. Februar 2019
Knut Fleckenstein

Europa vor den Wahlen – hautnah vom Europapolitiker

Gern werden Nachrichten und Entscheidungen aus Straßburg – Parlament der Europäischen Union - und aus Brüssel – Europäische Kommission - kritisiert. Was wurde denn in der auslaufenden Periode auf den Weg gebracht? Welche Folgen bringt der Brexit mit sich? Wo hakt es in den Strukturen? Wo stände Deutschland, gäbe es die EU in ihrer jetzigen Form nicht? EU der verschiedenen Geschwindigkeiten… Wofür steht Knut Fleckenstein, langjähriges Mitglied des Europäischen Parlaments und Vertreter in einer ganzen Reihe von Ausschüssen? Diskutieren Sie mit einem Experten, der hautnah am Geschehen beteiligt ist.

 

Mo, 25. März 2019
Irene Meybohm-Röder

Gentechnik in Deutschland und Europa

Mehr als 100 Jahre nach der Entdeckung der Vererbung von Eigenschaften durch den Mönch Mendel begann das Zeitalter der Molekulargenetik. Nun konnten Wissenschaftler Gene von einem Organismus einer Art auf einen anderen Organismus einer ganz anderen Art übertragen, von Menschen, Tieren, Pflanzen auf Bakterien, Viren, andere Tiere oder Pflanzen. Beginnend in den 70er Jahren hat die Entwicklung ständig Fahrt aufgenommen und ist seit der Entdeckung punktgenauer Werkzeuge ab 2012 förmlich explodiert. Es gibt neue Gentherapien für Krankheiten, neue diagnostische Methoden, weltweit gentechnisch veränderte Pflanzen und Nahrungsmittel und erste gentechnisch veränderte Embryonen......

Daraus ergeben sich keine Fragen? Doch, sicherlich. In der Diskussion bei Volksdorf offline mit Irene Meybohm-Röder, Referat Gentechnik in der Behörde für Umwelt und Energie.

 

Mo, 15. April 2019

Ulrich Lopatta

Sport als Integrationsbeschleuniger

Beim Sport haben Menschen mit Migrationshintergrund die ideale Mög- lichkeit, sich langsam an die Gewohnheiten der einheimischen Bevölkerung heranzutasten - abseits vieler sprachlicher und kultureller Barrieren. Der Walddörfer SV ist Stützpunktverein für die Integration durch Sport und engagiert sich seit vielen Jahren in verschiedenen Integrationsprojekten.

Ulrich Lopatta, Geschäftsführer des renommierten Walddörfer Sportvereins, kommt mit dessen Integrationsbeauftragten Torsten Schubert und dem Auszubildenden Ali Reza Hassanzadeh. Diskutieren Sie über deren Erfahrungen.

 

Mo, 20. Mai 2019

Aydan Özoguz, MdB

Integration – Erwartungen an Zugezogene und von Zugezogenen

Wer wünscht sich in der Nachbarschaft nicht ein friedliches Zusammenleben von Alteingesessenen und neu Zu- gezogenen, und was kann jeder Einzelne dafür tun? Wer sehnt sich nicht als Neubürger, ob aus anderen deutschen Orten oder als Flüchtling vor Krieg und Verfolgung, nach Akzeptanz und ein bisschen Geborgenheit? Wann bereichern kulturelle Unterschiede, und wann beginnt Irritation oder Ab- lehnung? Was kann Stigmatisierung auslösen?

Aydan Özoguz, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Wandsbek und Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration a.D. (2013-2018), ist mit dem Thema wie kaum jemand anderes vertraut. Diskutieren wir mit ihr und erfahren wir mehr zu diesem immer noch aktuellen Thema.

 

Mo, 3. Juni 2019

Anke Tröster, Heino Grunert

Kunst, Natur, Baumarkt -
Tendenzen in der zeitgenössischen Gartengestaltung

Wer sich den Traum vom eigenen Haus mit Garten erfüllen konnte, setzt den Schwerpunkt seit einiger Zeit oft auf Pflegeleichtigkeit und kargen Minimalismus: Kiesflächen und Steingitter machen viel weniger Arbeit als Blumenbeete oder Hecken. Woher kommt die Tendenz, solch steinerne Anlagen als praktisch, schön und modern zu bevorzugen angesichts sinkender Insekten- und Vogelzahlen und kunstvoll gestalteter Gärten? Warum sind Gartenkenntnisse und Pflanzenvielfalt bei diesen Baumarkt-Gärten weniger gefragt, Auflagen von Gartenzeitschriften aber stetig steigend und Gartenliteratur und Gartenreisen immer beliebter? Diskutieren Sie mit den Fachleuten Anke Tröster, freie Dozentin in den Bereichen Kultur und Gartengestaltung und mit Heino Grunert, Gartendenkmalpfleger der Behörde für Umwelt und Energie.