Unsere Veranstaltungen von Januar bis März 2020


Die Veranstaltungen finden in der Ohlendorff´schen Villa statt, wenn nicht anders angegeben. 

Vorverkauf, wenn nicht anders angegeben, in der Buchhandlung I. v. Behr, Im Alten Dorfe 31, Volksdorf. Der Vorverkauf endet jeweils mit dem Tag vor der Veranstaltung.

Telefonische Vorbestellungen sind unter der Nummer 040-6031286 (Buchhandlung I.v. Behr) möglich. Die vorbestellten Karten sind spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung abzuholen.

 

Samstag, 11.1.2020, 19.00 Uhr

Die Spottlichter

Kabarett: „Den Umständen entsprechend“

Mit Spott und Witz leuchten die Spottlichter dunkle Ecken in unserer Gesellschaft aus. Temperamentvoll spielen und singen sie sich in die Herzen des Publikums und sparen auch nicht mit beißender Kritik. Das Programm „Den Umständen entsprechend“ umfasst einen bunten Mix aktueller Themen wie Globalisierung, Pflegenotstand, Steuerverschwendung und Politikmüdigkeit - diese Spottlichter bringen es auf den PUNKT. Die in den Walddörfern beliebte Kabarettgruppe „die antenne“, die sich nach Jahrzehnten erfolgreicher kreativer Arbeit aufgelöst hatte, wird mit den Spottlichtern wiederbelebt und fortgeführt.

Gemeindesaal der Heilig-Kreuz-Kirche,

Volksdorf, Farmsener Landstr. 181

Eintritt 12€, ermäßigt 10€, Vorverkauf ab 16.12.19

Restkarten an der Abendkasse: 14€, ermäßigt 12€

 

Dienstag, 28. 1. 2020, 19.30 Uhr 

Lisa Wulff und Miroslava Stareychinska

Konzert: Zwischen Tradition und Moderne – ein Jazzduo-Abend mit Kontrabass und Harfe

Die junge Jazz-Bassistin Lisa Wulff ist eine weit- hin renommierte und mehrfach ausgezeichne- te Musikerin mit bereits beeindruckender Karriere: Nach Studienabschlüssen an der Bre- mer und der Hamburger Musikhochschule hat sie sich in zahlreichen Auftritten mit Stars wie Al Jarreau, Randy Brecker, Nils Landgren u.a., mit der NDR-Bigband und mit ihrem eigenen Quartett einen Namen gemacht. Nachdem sie bereits 2016 mit dem Jazz Baltica Förderpreis ausgezeichnet und 2017 für einen Echo Jazz nominiert worden war, erhielt sie 2019 den Hamburger Jazzpreis für ihre „außerordentlichen technischen und kreativen Fähigkeiten“. Der Kulturkreis konnte Lisa Wulff für einen Konzertabend in ihrer Volksdorfer Heimat gewinnen. Sie wird zusammen mit der bulgarischen Harfenistin Miroslava Stareychinska, die als erfahrene Orchestermusikerin in der Klassik und im Jazz zuhause ist, vorwiegend Eigenkompositionen vorstellen und auch ein wenig über die Instrumente und das Musikerleben erzählen. Es wird ein inspirierender, besinnlicher Auftritt – nicht nur für Jazzkenner, sondern auch für Musikinteressierte aller Sparten. 

Eintritt 15€, ermäßigt 13€, Vorverkauf ab 14.1.20

Restkarten an der Abendkasse: 17€, ermäßigt 15€

 

Dienstag, 11.2.2020, 19.30 Uhr 

Christine Belling

Diavortrag: Weimar - die wechselvolle Geschichte einer Kulturstadt Europas

2019 feierte Weimar das 100. Jubiläum der Gründung des Bauhauses und der Verabschiedung der Weima- rer Verfassung - zwei Ereignisse, die Weimar, Deutschland und Euro- pa geprägt haben. Das ist ein Anlass, noch einmal die wechselvolle Geschichte der Stadt aufzuzeigen: Weimar als Hauptort der deutschen Klassik, auf dessen Mythos sich spätere Erneuerungsversuche - mit Franz Liszt beginnend bis zum Bauhaus - immer bezogen und an den sie anknüpfen wollten. Aber alle Bemühungen, in der Stadt die modernsten internationalen Kunstströmungen zu etablieren, scheiterten an konservativen Weimarer Kreisen und zwangen die jeweiligen Protagonisten der Avantgarde zum Verlassen der Stadt. In den 1920er Jahren knüpften dann auch die Nationalsozialisten an den Mythos Weimar an, machten die Stadt zur Gauhauptstadt und zum Zentrum ihrer deutsch-nationalen und völkischen Kulturgesinnung bis hin zur Barbarei mit der Errichtung des KZ Buchenwald. Die Kunst- und Deutschpädagogin Christine Belling wird in ihrem Vortrag diese Spuren verfolgen und dabei auch den Blick auf die Bauhausgründung und die Weimarer Verfassung richten. 

Eintritt 12€, ermäßigt 10€, Vorverkauf ab 28.1.20

Restkarten an der Abendkasse: 14€, ermäßigt 12€

 

Dienstag, 25.2.2020, 20.00 Uhr

Christian Irrgang

Im Gespräch: Das Bundespräsidentenprojekt in Wort und Bild – Erlebnisse eines Fotoreporters

Der erfolgreiche Fotograf und Fotoreporter Christian Irrgang aus Volksdorf hat ein bewegtes, anstrengendes, aber spannendes Leben: Seit der Amtszeit von Johannes Rau begleitet Christian Irrgang fotografisch die bundesdeutschen Staatsoberhäupter und dokumentiert kreativ und beeindruckend ihre Amtsgeschäfte, Reisen, Begegnungen, Auftritte, aber auch die privaten Leben jenseits der Repräsentationspflichten. So sind vier opulente Bildbände erschienen, der letzte über Frank-Walter Steinmeier wurde gerade im Oktober 2019 im Schloss Bellevue vorgestellt. In diesem Buch wird auch die Partnerin des Bundespräsidenten, die Juristin Elke Büdenbender, ausführlich in einem eigenen Kapitel und im Titel gewürdigt: „Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender – Paarlauf für Deutschland“. Christian Irrgang hat viel über sein erstaunliches Projekt zu berichten – an diesem Abend in der Villa im Gespräch mit Heinz-Gerhard Wilkens von der HanseMerkur Versicherungsgruppe, die diese umfangreiche Arbeit unterstützt hat. Christian Irrgang meint, sein Projekt sei mit diesem vierten Band abgeschlossen – ein weiterer Grund, diese Veranstaltung nicht zu verpassen!

Eintritt 12€, ermäßigt 10€, Vorverkauf ab 11.2.20

Restkarten an der Abendkasse: 14€, ermäßigt 12€

 

Dienstag, 24.3.2020, 20.00 Uhr

Abbi Hübner´s Low Down Wizards

Konzert: 55 Jahre Hot Jazz – ein swingender Abend

Abbi Hübner´s Low Down Wizards sind eine der ältesten und renommiertesten Jazzbands der Freien und Jazzstadt Hamburg. Sie sind mitverantwortlich dafür, dass der traditionelle Jazz in Hamburg bis auf den heutigen Tag lebendig geblieben und nicht in alten Formen erstarrt ist. Abbi Hübner ist mit seinen 85 Jahren der „dienstälteste“ Hamburger Jazzmusiker und seit 65 Jahren in der Jazzszene aktiv. Bereits 2014 feierte die Band ihren 50. Geburtstag mit einem großen Jubiläumskonzert in der Laeiszhalle. Aber nicht nur im norddeutschen Raum hat sich die Band einen Namen gemacht, sondern auch bei zahlreichen hochkarätig besetzten Festivals der europäischen Jazzszene. Die Wizards vertreten heute eine eigene Variante des Hot Jazz, in der sie alles integrieren, was ihnen vom Swing und der lateinamerikanischen Rhythmik her brauchbar erscheint, ohne die wesentlichen Vorgaben des klassischen New Orleans Jazz zu verletzen. Ein mitreißender, swingender Abend erwartet Sie!

Eintritt 15€, ermäßigt 13€, Vorverkauf ab 10.3.20

Restkarten an der Abendkasse: 17€, ermäßigt 15€