Programm 2017

September und Oktober 2017

Die Veranstaltungen finden in der Ohlendorff´schen Villa statt, wenn nicht anders angegeben. 

Vorverkauf, wenn nicht anders angegeben, in der Buchhandlung I. v. Behr, Im Alten Dorfe 31, Volksdorf. Der Vorverkauf endet jeweils mit dem Tag vor der Veranstaltung.

Telefonische Vorbestellungen sind unter der Nummer 040-6031286 (Buchhandlung I.v. Behr) möglich. Die vorbestellten Karten sind spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung abzuholen.

Sonntag, 17.9.2017 – 15.30 Uhr

„Elmar – der bunte Elefant“  –
eine Theateraufführung für Kinder ab 4 Jahre (und Erwachsene)

Theater Mär

 

Elmar ist ein bunt karierter Elefant.
Wenn er auftaucht, gibt es immer etwas zu lachen.

Eigentlich ist er ein fröhlicher Elefant, aber eines Tages ist er traurig, weil er so anders aussieht als die anderen, und läuft weg.  Doch dann erlebt er, wie wichtig er für seine Freunde ist… 

Ein musikalisches Theaterspiel über das Besondere in Jedem.

Räucherkate, Claus-Ferck-Str. 43 in Volksdorf 

Eintritt 6 € für Kinder, 10 € für Erwachsene

Dienstag, 26.9.2017 – 20.00 Uhr

„Sommervögel“ 

– Inszenierte Lesung über Leben und Werk der Maria Sibylla Merian mit live gespielter Flötenmusik und Bildprojektionen

Waltraut Biester (Idee und Bühneninstallation), 

Viktoria Meienburg (Text und Darstellung) und 

Angelika Schmidt (Flöteninterpretationen)

 

Maria Sibylla Merian (1647 bis 1717), Künstlerin, Forscherin, Reisende, erforschte schon von Kindesbeinen an und malte im 17. Jahrhundert Pflanzen und Insekten. Insekten galten zu jener Zeit als Teufelswerk. Ihr besonderes Thema war die Metamorphose der Schmetterlinge. Im Alter von 52 Jahren brach sie zu ihrer Expedition in das ferne Surinam auf, in die holländische Kolonie, wo sie sich auch mit dem Leben der schwarzen und indianischen Sklaven auseinandersetzte. 2017 jährt sich ihr Todestag zum 300. Mal.

Eintritt 15 €, ermäßigt 13 €, Vorverkauf ab 18.9.2017,
Restkarten an der Abendkasse: 17 €, ermäßigt 14 €.

Dienstag, 10.10.2017 – 19.30 Uhr

„Einstein - seine missverstandenen Erfolge“ 

Ein Einblick in das packende Leben des Albert Einstein, in den hartnäckigen Kampf eines großen Genies.

Dr. Marc Wenskat, Physiker am DESY in Hamburg

Jeder kennt Einstein als großen Kosmologen, als Herrscher über den Urknall und die Schwarzen Löcher. Aber was ist mit seinen Irrtümern, verlorenen Kämpfen und Misserfolgen? Welche davon waren, rückblickend betrachtet, doch nicht vergebens?

Eintritt 12 €, ermäßigt 10 €, Vorverkauf ab 26.9.2017,
Restkarten an der Abendkasse: 14 €, ermäßigt 12 €.

Dienstag, 31.10.2017  – 17.00 Uhr am 500. Reformationstag

„Das Lutherbildnis von Lucas Cranach“ – Diavortrag

Dorith Will M.A., Kunsthistorikerin

Konventsaal der Kirche am Rockenhof, Rockenhof 1 in Volksdorf 

In dem Vortrag wird aufgezeigt wie Lucas Cranach (1472-1553) als enger Freund von Martin Luther wesentlich zur Verbreitung der neuen protestantischen Lehre beitrug. Als Hofmaler in Wittenberg schuf er mit seinem Sohn Lucas zahlreiche repräsentative Bildnisse in seiner florierenden Werkstatt und prägte z.B. mit dem Kupferstich von 1520 das Lutherbild für alle Zeiten. Ein besonderer Höhepunkt des Vortrages wird die Darstellung des Wittenberger Reformationsaltars sein mit seiner künstlerischen, kompositorischen und theologischen Einmaligkeit. 

 

Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Volksdorf. 

Eintritt kostenlos, um Spenden wird gebeten.